Ferienhof Stein

Urlaub bei Freunden
Subscribe

Es geht wieder los!

Mai 25, 2021 By: admin Category: Allgemein, Unser Hof

Liebe Gäste! Nach einer kurzen Corona-Pause sind wir nun wieder für Sie da!

Sie wollen Urlaub machen mit der Natur? Besuchen Sie uns in dem gemütlichen Ferienhäuschen  im Herzen des idyllischen Niederbayern.

Sie haben Angst vor einer Ansteckung?
Sie wollen nicht mit vielen Menschen in Berührung kommen aber dennoch ruhig und gelassen Ihren Urlaub verbringen?
Auch Flugzeuge sind Ihnen ein Gräuel wegen Lärm und Umweltverschmutzung?

Dann sind Sie bei uns im Ferienhof Stein bestens aufgehoben. Unsere Ferienwohnungen sind so unabhängig voneinander angeordnet, dass Abstände einzuhalten überhaupt kein Problem darstellt. Auch der nächste und übernächste Nachbar sind jeweils mit 400 m Luftlinie von unserem Ferienhof weit entfernt.

Sie haben jeweils eine vollständig eingerichtete Wohnung für sich alleine und Ihre Familie. Das Ferienhäuschen verfügt über rund 60 qm und 4 Schlafplätze, die Loft-Wohnung über 80 qm mit 2 getrennten Schlafzimmern, einer riesigen Wohnküche und einem Bad mit Waschmaschine. Stein ist eines der letzten Funklöcher Bayerns, mit der Handyversorgung mit dem System „D2“ ist aber ein hervorragender Handyempfang möglich, nicht aber mit der Telekom. Wir arbeiten im Übrigen momentan daran, eine WLAN Verbindung über Funk einzurichten. Spätestens im Herbst 2021 müsste diese Lücke vollständig geschlossen sein.

Haupthaus

Bild 1 von 4

Vielleicht hilft uns die momentane Pandemie wieder zu einem natürlichen Leben zurück zu kommen. Wir leben nach diesem Motto schon seit vielen Jahren. Wir versuchen, das meiste Gemüse im eigenen Garten zu ziehen, gleiches gilt für Obst. Wir sind mittlerweile so weit, dass wir unseren eigenen Essig und unser eigenes Öl produzieren können. Auch haben wir das Recht, genannt Abfindungsbrennrecht, aus unserem Obst Schnaps zu brennen. Sie können nach Herzenslust Edelbrände aus Zwetschge, Birne, Mirabellen und Sauerkirschen genießen, wenn Ihnen die Lust danach steht. Den Brennvorgang erledigen wir natürlich nicht selber sondern eine der angesehensten Brennereien im fränkischen Aischgrund. Von Stein aus können Sie herrlich wandern. Der Landkreis Landshut, der unmittelbar in Stein an den Nachbarlandkreis Dingolfing grenzt, verfügt über hunderte von Kilometern an Nebenstraßen, die im hügeligen Voralpenland wunderbar mit Fahrrad oder zu Fuß erkundet werden können. Niederbayern in seinem südlichen Bereich ist darüber hinaus ein Kulturmagnet, was weitgehend unbekannt ist. So gibt es neben den größeren Städten wie Landshut, Dingolfing oder Vilsbiburg auch eine Vielzahl von kleineren Orten, die  in keiner Region Europas dürften mehr romanische Kleinkirchen als um Stein rum versammelt sein. Die Kirche in Berghofen verfügt über gotische Fresken aus der Zeit um 1420, die fast flächig erhalten sind. Die Glasfenster der Kirche in Jenkofen stammen ebenfalls aus dem 15. Jahrhundert. In geringer Entfernung dazu steht der älteste Baum Niederbayerns, die Patzinger Linde, die über 500 Jahre alt ist. Nicht sehr weit weg, aber schon im Landkreis Dingolfing-Landau gibt es in Usterling den wachsenden Felsen. Dieser Fels ist in über 5000 Jahren zu fast 40 m Länge und 5 m Höhe aus dem Kalkwasser gewachsen und ein wunderschönes Naturdenkmal geworden. Oder wussten Sie vielleicht, dass nahezu ganz Europa mit dem Geschirr aus der Gemeinde Kröning bis ins 19. Jahrhundert versorgt wurde. Die sogenannte Kröninger Ware wird wieder hergestellt und kann im Original im Heimatmuseum von Vilsbiburg bewundert werden. Und das Wichtigste ist, dass Sie sich in Stein in Ihrer eigenen Wohnung hervorragend entspannen können. Sie nehmen einen Liegestuhl und legen sich im Garten unter einen Baum und können so im wahrsten Sinne des Wortes das Gras wachsen hören. Außer einigen Geräuschen der notwendigen Landwirtschaft hören Sie eigentlich nur Vogelstimmen.

Also, wir freuen uns auf Ihren Besuch in Stein.

 

 

Sternenhimmel

Januar 06, 2010 By: admin Category: Allgemein

Sie kommen aus einer größeren Stadt? Sie wollten schon immer Sterne
beobachten, aber die Sterne leuchten nicht?

Warum ist das so? Das liegt an der Lichtverschmutzumng.
Lichtverschmutzung bezeichnet die Aufhellung des Nachthimmels durch künstliche Lichtquellen, deren Licht in der Atmosphäre gestreut wird. Es geht also nicht, um eine Verschmutzung des Lichtes an sich, sondern
natürliches Licht wird durch künstliches verschmutzt. So kann künstliches Licht zum Beispiel den Anblick des Sternhimmels behindern oder uns gar unmöglich machen, wie es in Ballungsräumen eigentlich immer der Fall ist. Häufig ist auch von Lichtsmog die Rede. Lichtverschmutzung ist also der Grund warum Sie Sterne nur eingeschränkt oder vielleicht gar nicht betrachten können.

Wir laden Sie deshalb zu uns nach Stein ein. Hier wird kein fremder Lichtschein stören. Am Besten ist es Zeiten von Neumond zu nutzen, also z.B. die Zeit um den 15.Jänner, 14. Februar oder 15.März. Der prächtige Winterhimmel belohnt denjenigen, der der klirrenden Kälte trotzt, mit einer Fülle prächtiger offener Sternhaufen und einigem mehr. Die meisten Sterne des Winterhimmels sind mit einem Feldstecher oder kleinen Teleskop schön anzusehen. Ziehen Sie sich also warm an, und folgen Sie uns bei diesem winterlichen Rundgang. Und wenn Sie völlig durchfroren wieder in Ihr Ferienhäuschen gehen, belohnt Sie der geheizte Kachelofen oder, wenn Sie wollen ein Saunagang.

Das bekannteste Sternbild am Winterhimmel ist der Orion mit seinem rötlich schimmernden Schulterstern Beteigeuze, einem roten Riesen, dem hellen, bläulichen Stern Rigel am rechten Fuß, den drei Gürtelsternen und darunter dem bekannten Orionnnebel . Die Region ist besonders reich an H alpha (Wasserstoff) Emissionsnebeln. Über den beiden Schultersternen befindet sich eine ausgedehnte, rot leuchtende Region. Eine riesige Blase leuchtenden Wasserstoffes bildet einen östlichen Halbkreis fast um das ganze Sternbild,
bekannt als Barnard’s Loop. Im Osten schließt das Sternbild Einhorn an, wo der Rosettennebel zu beobachten ist.

Sonnwendfeuer

Juni 27, 2009 By: Christoph Category: Sonnwendfeuer, Unser Hof

Sonnwendfeuer – siehe auch Galerie

dsc01838-large

Bild 1 von 10

Frühjahr

Mai 03, 2009 By: admin Category: Garten, Jahreszeiten

Endlich ist Frühjahr!

Holzsauna

Januar 02, 2009 By: Christoph Category: Allgemein

Gerade sind die letzten Gäste weg … Ich habe das Haus für mich und geniesse die Sauna.

Kamin


Wie macht man Apfelsaft?

Oktober 27, 2008 By: admin Category: Allgemein

1. Äpfel pflücken oder aufsammeln

2. Äpfel waschen

3. Äpfel häckseln

4. In die Presse füllen

5. Auspressen

6. Erhitzen

7. Abfüllen

8. fertig

Herbst

Oktober 15, 2008 By: Til Category: Allgemein

Herbstzeit ist Erntezeit. Wir haben wieder Äpfel, Birnen und anderes Obst in Hülle und Fülle ernten können. Da das ganze Obst nicht eingelagert werden kann, haben wir wieder tüchtig Saft bereitet. Besuchen Sie uns und kosten Sie Apfel- und Birnen-, Trauben- und Johannisbeersaft. Alles ohne künstliche Zusätze bereitet und naturtrüb.

Preisliste:

1 ltr Apfelsaft 1,20

12 ltr. PE-Gebinde mit Auslaufhahn Apfelsaft 15,- (ideal zum Mitnehmen)

1 ltr. Traubensaft oder Birnensaft 1,50

1 ltr. Johannisbeersaft 2,-.

Bald gibt es auch wieder unser selbstgemachtes Walnußöl in o,5 ltr und 3,0 ltr. Gebinden.

Wir müssen nur mehr in einer konzertierten Familienaktion die dann getrockneten Nüsse knacken!

Krumme Touren in Niederbayern

September 09, 2008 By: Til Category: Allgemein

Hallo Leute,

wir versuchen Niederbayern als das Urlaubsland Nr. 1 in Deutschland zu propagieren. Wir wohnen, wo andere Menschen Urlaub machen sollen in einem alten Kulturraum, den die Römer schon geprägt haben.

Niederbayern ist ein Abbild des ganzen Bayernlandes im Kleinen.

Man kann aber nicht gerade behaupten, daß sich die Touristen gegenseitig die besten Plätze wegnehmen. Wir werden noch viel Werbung machen müssen.-

Renate Justs neues Buch

Und heute sprechen mich vier Leute an. Sie hätten den Band 3 der “Krummen Touren” von Niederbayern gelesen und auch viel Kritik über den Landkreis und Stadt Landshut anhören müssen, daß mit der alten gotisch bis barocken Baukultur immer noch Schindluder getrieben wird, aber !!! unser Hof mit der Adresse www.ferienhof-stein.de wird ausdrücklich als Idylle herausgestellt. Zum ersten Male ist unser Projekt in einem Reiseführer an zwei Stellen erwähnt. Vielleicht zahlt sich die viele Arbeit doch noch aus? Ich jedenfalls werde unseren Gästen gerade die romantischen Stellen unseres Kreisen zeigen. Es gibt in der Gemeinde Kröning eine Unzahl davon mit bester Gastronomie und unberührter Natur.